23. 09.2018

Die arabisch-deutsche Jazz-Band "Masaa" macht das Publikum in der Friedenskirche glücklich
(Süddeutsche Zeitung; Anna-Elisa Jakob, Dachau)

 

"Ich empfinde eine große Sympathie in diesem Raum", sagt lächelnd Sänger Rabi Lahoud. Das klingt ein bisschen pathetisch, trifft die Stimmung aber auf den Punkt.   weiter


29. 06. 2018

NEUE CD

"Eternal Voyage Live"

 

Von Eternal Voyage  gibt es jetzt einen Konzertmitschnitt  vom WDR (September 2017).

Zusammen mit dem deutschen Trompeter Markus Stockhausen,  dem persischen Santurspieler Alireza Mortazavi,  dem indischen Sitarvirtuosen Hindol Deb,  der Klarinettistin Tara Boumann, dem deutsch-indischen Keyboarder Jarry Singla sowie dem deutsch-polnischen Perkussionist Bodek Janke war ich Teil dieses wunderbaren Ensembles.

Reinhören und auch bestellen kann man z.B. HIER


7. 04.2018

Musikalische Reise in den Orient in der Lutterkirche
(Duisburg, RP-Online.de)

Zu einer musikalischen Reise in den Orient lud der libanesische Sänger und Komponist Rabih Lahoud das Publikum beim Intermezzo-Konzert in der Duisburger Lutherkirche ein. Die über 200 Besucher nahmen diese Einladung bereitwillig an, und so hätte das Gotteshaus für gut zwei Stunden auch ein Jazzclub in Beirut oder Tripoli sein können.....weiter lesen


17.04.2018
Eine Musik tiefgehender Verständigung

MASAA gastierte in der Weingartener Linse
(Schwäbische Zeitung, Bericht von Dorothee L. Schaefer)

Das Herz der Gruppe ist die Stimme des Libanesen Rabih Lahoud, was heißt die Stimme, es sind viele Stimmen, die er beherrscht und für jede Sprache, die er spricht, hat er eine andere...... weiter lesen


17.03.2018
Mit einem glänzenden Konzert endete am Donnerstag die Jazzsaison im Dachtheater. Diese renommierte Reihe wurde an diesem Abend durch das kulturelle Grenzen übergreifende Projekt des libanesischen Sänger Rabih Lahoud um eine einzigartige Facette bereichert.

( Westfälische Nachrichten)

 HIER der vollständige Artikel